Free Book Online
Book -Ueppiges, Unzuechtiges Lebwesen-: Schaffhauser Ehegerichtsbarkeit Von Der Reformation Bis Zum Ende Des Ancien Regime (1529 - 1798) (Zuercher Beitraege Zur Geschichtswissenschaft)

Pdf

-Ueppiges, Unzuechtiges Lebwesen-: Schaffhauser Ehegerichtsbarkeit Von Der Reformation Bis Zum Ende Des Ancien Regime (1529 - 1798) (Zuercher Beitraege Zur Geschichtswissenschaft)

2.5 (3571)

Log in to rate this item

    Available in PDF - DJVU Format | -Ueppiges, Unzuechtiges Lebwesen-: Schaffhauser Ehegerichtsbarkeit Von Der Reformation Bis Zum Ende Des Ancien Regime (1529 - 1798) (Zuercher Beitraege Zur Geschichtswissenschaft).pdf | Language: GERMAN
    Roland E Hofer (Author)

    Book details


Die Ehegerichtsbarkeit und als deren Instrument das Ehegericht ist eine zentrale Schopfung der Reformation in ihrem Versuch, neue Verhaltensnormen zu postulieren. Dann aber auch die herausragende staatliche Institution, obrigkeitliche Moralpolitik durchzusetzen. Damit wird das Ehegericht zu einer wichtigen Stutze des Regiments der Gnadigen Herren. Die Untersuchung zeigt anhand der Auswertung der Protokolle des Ehegerichts die Spannbreite seiner Tatigkeit im Spannungsfeld zwischen obrigkeitlichem Disziplinierungswillen und untertanigem Anpassungs- und Widerstandsvermogen.'
2.2 (7334)
  • Pdf

*An electronic version of a printed book that can be read on a computer or handheld device designed specifically for this purpose.

Formats for this Ebook

PDF
Required Software Any PDF Reader, Apple Preview
Supported Devices Windows PC/PocketPC, Mac OS, Linux OS, Apple iPhone/iPod Touch.
# of Devices Unlimited
Flowing Text / Pages Pages
Printable? Yes

Book details

  • PDF | 401 pages
  • Roland E Hofer (Author)
  • Peter Lang Gmbh, Internationaler Verlag Der Wissenschaften: 1 edition (1993)
  • German
  • 10
  • Business, Finance Law

Read online or download a free book: -Ueppiges, Unzuechtiges Lebwesen-: Schaffhauser Ehegerichtsbarkeit Von Der Reformation Bis Zum Ende Des Ancien Regime (1529 - 1798) (Zuercher Beitraege Zur Geschichtswissenschaft)

 

Review Text


Name:
Email*:
The message text*: